Mit Magnolia erstellte die Texas State University eine einheitliche Web-Präsenz

Die Texas State University ist eine der größten Bildungseinrichtungen in den Vereinigten Staaten, mit mehr als 34.000 Studierenden aus der ganzen Welt. Die Universität zählt zu den "America's Best Colleges". Ihr öffentlicher Dienst fungiert als Ressource für die persönliche, pädagogische und wirtschaftliche Entwicklung. Die Universität bietet ihren Studierenden und Mitarbeitern umfangreiche Informationen und hilfreiche Materialien über ihre Website.

Die Universität hatte dafür in ein eigenes CMS investiert, das die Web-Präsenz vereinheitlichen sollte. Doch schon nach zwei Jahren versagte das System. Die Universität implementierte daher Magnolia für mehr als 300 Websites, um eine einheitliche digitale Präsenz zu erreichen. Und zwar durch ein System, das skalierbar, einfach zu bedienen und leicht zu pflegen ist. Magnolia half der Texas State University außerdem dabei, die jährlichen CMS-Kosten zu reduzieren.

Branche: Bildungswesen
Land: USA
Website: www.txstate.edu

 

 

Warum sich die Texas State University für Magnolia entschieden hat

helperImage

Einfache Bedienung

Die Benutzeroberfläche ist intuitiv und einfach zu bedienen. Deshalb macht es Spaß, mit Magnolia zu arbeiten.

helperImage

Multi-Site

Das Veröffentlichen und Bearbeiten multipler Seiten von einem einzigen System aus vereinfacht die Administration und ermöglicht die Wiederverwendung von Inhalten.

helperImage

Skalierbarkeit

Große Organisationen müssen in der Lage sein zu wachsen. Mit Magnolia ist das kein Problem. 

helperImage

Leistung

Magnolia ermöglicht es der Universität, weniger Server-Boxen zu verwenden und dennoch ein responsives System zu nutzen.

helperImage

Open source

Die Magnolia Open-Source-Software kann ganz einfach an spezifische Bedürfnisse angepasst werden. 

helperImage

Reduzierte Gesamtbetriebskosten (TCO)

Dank Magnolia können erhebliche Kosten eingespart werden: Man benötigt nun weniger Zeit, um Inhalte zu erstellen und die Support-Kosten reduzieren sich.

sean-mcmains2

Wir waren von Anfang an von den umfangreichen vorkonfigurierten Funktionalitäten und der einfachen Anpassungsfähigkeit von Magnolia begeistert. Zudem überraschte uns die großartige Leistung: Obwohl wir nun weniger Serverboxen benutzen, verfügen wir dennoch über ein vollständig responsives System.

Die Herausforderung

Ein Fehlschlag wird zum Erfolg

Eine fehlgeschlagene CMS-Implementierung vor mehr als zwei Jahren ließ beim Management, Web-Team und bei den Benutzern nichts als Frust zurück. Die Universität betrieb über 250 Websites, die von den verschiedenen Abteilungen und anderen Organisationen innerhalb der Universität einzeln erstellt, betrieben und verwaltet wurden. Jede Website sah unterschiedlich aus und funktionierte auch anders. Es war praktisch unmöglich, alle Webmaster zu koordinieren. Die Aktualisierung der Inhalte aller Websites war ineffizient und zeitaufwendig, da jede Website separat bearbeitet werden musste. Der Support-Dienst war dezentral, was zusätzliche Kosten verursachte. Man hatte nur ein Dutzend der 250 verschiedenen Websites in das CMS-System eingliedern können. Also musste man auch weiterhin veraltete Inhalte und unzufriedene Benutzer in Kauf nehmen.

Die Texas State University musste ihr gescheitertes System ersetzen. Die neue Alternative sollte horizontal skalierbar sein und die Websites aller Abteilungen und Organisationen der Universität bedienen können. Man benötigte ein effizientes, benutzerfreundliches Content-Management-System, das es ermöglichen würde, Inhalte auf verschiedenen Websites wiederzuverwenden. Mit rund 300 Content-Autoren wollte die Universität das neue CMS in ihren LDAP-Directory-Server als zentralen Authentifizierungs-Knotenpunkt integrieren.

Die Universität wollte das Branding, die Funktionalitäten und das Image ihrer verschiedenen Websites vereinheitlichen. So würden die Besucher die einzelnen Websites sofort als Teil der Texas State University erkennen.

 

Daher musste die Universität ein Content-Management-System wählen, das sowohl benutzerfreundlich ist als auch ansprechend und attraktiv.

 

Der Veranstaltungskalender der Universität

Das User-Interface ist intuitiv und einfach zu bedienen, was Benutzer dazu ermutigt, Inhalte zu aktualisieren.

Die Lösung

Eine mehrstufige Implementierung von Magnolia

Das Inhouse-Web-Team der Universität entschied sich, Magnolia schrittweise zu implementieren. Jeden Monat fügte das Team neue Features hinzu und erstellte eine Reihe von raffinierten Add-ons. Dazu gehörten ein benutzerdefiniertes Apache-Cache und Vorlagen, die Mikroformate für Veranstaltungen bieten.

Diese Einsatzstrategie ermöglichte es der Texas State University, das System kontinuierlich zu verbessern und dabei auf Benutzer-Feedbacks zu achten. In nur wenigen Monaten war die erste neue Abteilungs-Website einsatzbereit. Sie bekam schon bald sehr positives Feedback von den Nutzern. Dies machte es einfach, passende Lösungen für die anderen Abteilungen zu planen. Das Projektteam schulte die Benutzer in Magnolia-Verfahren und Anwendungen. So konnten sie ein direktes Feedback über die Benutzerfreundlichkeit des Systems erhalten. 

sean-mcmains2

Die betrieblichen Vorteile von Magnolia sind wahrlich enorm. Das System fokussiert auf Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit und hat unsere Anwender sehr schnell überzeugt. Wir benutzen Magnolia nun seit drei Jahren und sind immer noch sehr zufrieden mit dem System.

Das Ergebnis

Ein einheitlicher Internet-Auftritt und reduzierte jährliche Kosten

Magnolia ermöglicht der Texas State University eine einheitliche Internetpräsenz durch ein System, das skalierbar, einfach zu bedienen und leicht zu pflegen ist. Die über 350 Websites der einzelnen Abteilungen, Colleges und Hochschulorganisationen wurden in die neue Magnolia-Infrastruktur eingegliedert. Gleichzeitig konnte die Universität die jährlichen CMS-Kosten reduzieren.

Die Universität ist besonders begeistert vom LDAP-Login-Modul von Magnolia, aufgrund seiner einfachen Integration in die Authentifizierungsarchitektur. So mussten sich die Anwender keine neuen Login-Daten merken; außerdem ist der Verwaltungsaufwand der Anmeldeinformationen reduziert. Zusätzlich bietet Magnolia viele Erweiterungspunkte. So kann die Universität Magnolia in bereits bestehende Systeme integrieren, wie z. B. in den Web-Kalender der Universität.

 

TSU Homepage
forrester-RGB_logo.jpg

Unabhängiger Analystenbericht zu Magnolia

The Forrester Wave™
Web Content Management Systems, Q1 2017

Magnolia unterstützt die schnelle Entwicklung von Web-Erlebnis-Szenarien. Seine Integrationsfähigkeiten machen das Produkt ideal für komplexe, digitale Erfahrungsprojekte.

Ähnliche Kunden

Magnolia-Partner mit Kunden aus dem Bildungswesen

Kostenlose, 30-tägige Probeversion Kontaktieren Sie uns Demoanfrage